Seniorenwunschbaum

Neben sozialer Armut leiden viele Bewohnerinnen und Bewohner von Alten- und Pflegeheimen und auch alleinlebende Rentnerinnen und Rentner auch unter materieller Armut. Der Begriff Altersarmut dreht immer häufiger seine Runden durch die deutsche Medienwelt. Mit dem Seniorenwunschbaum erfüllen wir zu Weihnachten Wünsche von Seniorinnen und Senioren, damit vermeintliche Kleinigkeiten wie warme Schuhe oder eine neue Lesebrille nicht unerfüllt bleiben.
Geschenke zwischen Pflanzen

Aktueller Projektstand

Es ist soweit, das Projekt zum Seniorenwunschbaum ist gestartet! Nachdem wir letztes Jahr einen überragenden  Erfolg mit dem Projekt gefeiert haben und über 100 Wünsche von Seniorinnen und Senioren erfüllen konnten, haben wir uns für dieses Jahr vorgenommen, die Wunschanzahl mindestens zu verdoppeln. Wir haben bereits Pflegeeinrichtungen gefunden, die das Porjekt dieses Jahr mit uns realisieren wollen.

Merkt euch schon mal soviel. Am 02. und 09. Dezember, also am 1ten und 2ten Adventssamstag in diesem Jahr könnt ihr uns, wie letztes Jahr, vor dem Würzburger Dom antreffen. Hier werden wir alle aufgenommen Wünsche der Seniorinnen und Senioren aushängen, damit die fleißigen Weihnachtswichtel, also ihr alle da draußen, die Wünsche erfüllen könnt. Auch dieses Jahr gilt, falls es Wünsche gibt, die nicht erfüllt werden, so springen wir von Wue-Care als Weihnachtswichtel ein, damit wirklich jeder einzelne Wunsch erfüllt wird. 

Es wird dieses Jahr ein paar Neuerungen an unserem Stand geben. Hier wollen wir aber nicht zu viel verraten. So viel sei gesagt, für Interessierte Wunscherfüller, die sich nicht entscheiden können, werden wir spezielle Mistery Wünsche anbieten. 

Kommt gerne an den o.g. Tagen an unserem Seniorenwunschbaum vorbei. Wir freuen uns auf euch!

Die Geschichte hinter dem Projekt:

Nach Abschluss des Schulbeutel-Projekts im Jahr 2022 waren die sozialen Batterien unserer Vereinsmitglieder noch nicht vollständig entladen, sodass noch Zeit und Kraft übrig war, ein neues Projekt zum leben zu erwecken.

Begeistert erzählte uns unsere Vorständin Maria von einer wahnsinnig schönen Idee, die sie bei der Bürgerhilfe-Dinslaken aufschnappte. Jedes Jahr machen sich dort ehrenamtlich engagierte Helferinnen und Helfer die Mühe einen großen Weihnachtsbaum im Einkaufszentrum mit allerlei Wünschen von Seniorinnen und Senioren zu bestücken, um diese von Passantinnen und Passanten sowie Dritten in Erfüllung gehen zu lassen.

Ohne langes Zögern und absolut überzeugt von der Idee willigten wir ein, ein vergleichbares Projekt in Würzburg zu starten. Bedenkt man nämlich die durch die Pandemie verursachte soziale Armut vieler Seniorinnen und Senioren sowie die leider deutlich bekannte materielle Armut (Altersarmut), ist gewiss, mit dem Seniorenwunschbaum Projekt trifft man ins Schwarze.

Wir sind die das Projekt etwas anders angegangen, als die ursprüngliche Idee vorsieht. Mithilfe von tatkräftiger Unterstützung der Fachkräfte vor Ort haben wir das Projekt damit begonnen, in ausgewählten Alten- und Pflegeheimen Wünsche der Seniorinnen und Senioren abzufragen. Stets mit dem Fokus auf unsere zwei Zielprämissen materieller und sozialer Armut entgegen zu wirken.
Zeitgleich machten wir uns Gedanken, wie und vor allem wo wir die aufzunehmenden Wünsche den Weihnachtsengeln, also Passantinnen und Passanten, präsentieren können. Dankenswerterweise konnten wir, nach einigen Anläufen, mit der Idee überzeugen und durften alle Wünsche an dem Weihnachtsbaum vor dem Würzburger Dom präsentieren.

Die Wünsche waren aufgenommen, wurden anonymisiert und auf wunderschöne kleine Kärtchen geschrieben, um sie bestmöglich anzupreisen. An dieser Stelle ist zu erwähnen, dass die Wünsche sehr breitgefächert aber dennoch deutlich bodenständig waren. So wünschten sich einige Seniorinnen bzw. Senioren eine Begleitung für einen nachmittäglichen Café Besuch, andere ein Rätselblock, einen Kalender fürs nächste Jahr, eine leckere Schokolade oder einfach eine neue Lesebrille.

Was uns nun noch fehlte waren Menschen wie ihr, die sich den Wünschen der Seniorinnen und Senioren annehmen und in die Rolle des Weihnachtsengel schlüpfen.

Am 26.11.2022 haben wir, ohne große Erwartungen, das erste Mal den Seniorenwunschbaum vor dem Würzburger Dom zum leben erweckt und es war ein absoluter Erfolg. Innerhalb weniger Stunden waren alle Wünsche vom Baum gepflückt und teilweise sogar bereits erfüllt. An unserem Infostand häuften sich hübsch verpackte Geschenke, die darauf warteten an die Bewohnerinnen und Bewohner der Alten- und Pflegeheime ausgegeben zu werden.
In unserer kleinen Weihnachtswerkstatt (in der Wohnung unserer Vorständin Maria) sammelten wir alle erfüllten Wünsche, sortierten diese, verpackten das ein oder andere Geschenk und machten uns am 23. und 24.12.22 auf den Weg diese zu verteilen.

Teilweise mit Tränen in den Augen, weil sie sich nicht vorstellen konnten, dass jemand an sie denkt, konnten wir dank euch alle Geschenke an die Seniorinnen und Senioren übergeben. Das Projekt wird sicherlich nicht das erste und letzte Mal in Würzburg zu sehen gewesen zu sein.

Keine Zeit was zu besorgen?

Ihr könnt unseren Verein auch gerne finanziell unterstützen, so können wir nicht erfüllte Wünsche dank eurer Hilfe kurzfristig noch wahr werden lassen.

Unser Spendenkonto:
Sparkasse Mainfranken
DE55 7905 0000 0048 9542 75

Unsere Partner

0
erfüllte Wünsche
0
unterstützte Einrichtungen
0
Unternehmen, die uns unterstützt haben

Impressionen

Weitere Projekte die Dich interessieren könnten

Vielen Dank, dass du uns unterstützen möchtest!

Geldspenden kannst du jederzeit auf unser Bankkonto überweisen. Falls du eine Spendenquittung benötigst, gib uns in den Verwendungszweck bitte deine (E-mail)-Adresse mit an, damit wir sie dir zuschicken können

IBAN: DE55 7905 0000 0048 9542 75
BIC: BYLADEM1SWU

@WueCare
wue-care
thomas@wue-care.de

Hier geht es zu unserem Anmeldeformular zum Nähen :)